Lebenslinie

Lebenslinie

Lebenslinie mit Hilfe von ressourcenorientierten Fragen zeichnen

Setting:
1:1, Einzeln

Ziel:
Kraft schöpfen, um neue Herausforderungen zu meistern

Benötigtes Material:
Flipchart und Stifte

Beschreibung:
Zeichne einen geschwungenen Pfeil auf ein Flipchart. Trage darauf 3 Erschöpfungsphasen oder Krisen ein, die du in deinem Leben bereits überwunden hast. Tu dich am besten mit einem vertrauten (oder interessierten) Menschen zusammen (der ebenfalls seine Lebenslinie zeichnen kann) und erzähle ihm von deinen Erlebnissen. Bitte ihn, dir ressourcenorientierte Fragen zu stellen.

Ressourcenorientierte Fragen können sein:

  • Welche Fertigkeiten, Talente & Ressourcen haben dir geholfen, diese Zeit zu überwinden?
  • Welchen tieferen Sinn hast du im Nachhinein in dieser Krise erkennen können?
  • Welche Entwicklungsschritte hat die Krise bei dir eingeleitet?
  • Was hast du aus der jeweiligen Grenzerfahrung lernen können?

Du wirst sehen, dass der Blick auf alles was du schon geschafft hast, auf alles was du kannst, auf deine Kraft und Power, dir Energie für die aktuellen Herausforderungen geben wird.

Die Übung eignet sich vor allem für Menschen, die gerade gefühlt vor einem riesigen Berg stehen und sich überwältigt fühlen. Diese Methode kann ihnen wieder zu mehr Selbstverantwortung und einer optimistischeren inneren Haltung verhelfen.

Die Lebenslinie ist vergleichbar mit der Timeline-Arbeit. Statt seine Lebenslinie mit einem Seil zu legen zeichnet man sie auf ein Flipchart und hat die Möglichkeit prägnante Ereignisse bzw. Grenzerfarungen zu visualisieren.

Beispiel einer Lebenslinie von CIVITA

Eingereicht von:
CIVITA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.