Timeline-Arbeit

Timeline-Arbeit

Setting:   

1:1 

Ziel:   

Perspektivwechsel, Zusammenhänge und Muster erkennen und Ressourcen   sichtbar machen, aktivieren und wertschätzen.

Benötigtes Material:   

langes Seil, Metakärtchen, Stifte, Platz und Zeit

Beschreibung:   

Bei dieser Methode geht es darum Entwicklungsgeschichten zu visualisieren, um so einen neuen Blick dafür zu erlangen. Dazu werden folgende 4 Schritte durchlaufen:

1. Den Klienten „Heute“-Punkt, sowie Startpunkt (Datum, Jahreszahl) festlegen lassen und mit Metakarte markieren. 
Timeline/Lebensfluss mit einem Seil vom Startpunkt bis “heute” legen lassen. 

2. Erarbeiten der Timeline vom Ausgangspunkt bis zur Gegenwart. Wichtige Punkte werden mit Metakarten markiert. 

Der Berater*in beschreibt die Karten mit den Worten des Klienten*in, sodass sich der Klient*in ganz auf das Erzählen konzentrieren kann. Dabei den Fokus auf die Ressourcen legen, auch diese auf Karten festhalten und dazu legen. 

„Was hat Ihnen in dieser Zeit geholfen? Wie haben Sie das geschafft (z.B. aus dem Tief wieder heraus zu kommen)? Welche Stärken kamen zum Vorschein? Von wem gab es Unterstützung? Was haben Sie gelernt? “

3. In der Gegenwart angekommen einen Blick in die Zukunft werfen. „Was steht an? Welche Herausforderungen warten? Was wünsche ich mir und was benötige ich dafür? “ In die Zukunft gehen (ganz wörtlich), den Klient*in entscheiden lassen wie weit. „Welche Ressourcen/Ressourcenkarten aus der Vergangenheit könnten Sie jetzt gut gebrauchen? Was wollen Sie mitnehmen? Welche Erfahrungen waren bzw. sind jetzt hilfreich? “ 

4. Zurück in die Gegenwart, mit Würdigung der Vergangenheit (Ressourcen hervorheben und wertschätzen) und Vorfreude auf die Zukunft. 

Zum Ende stellt sich die Frage: Was könnte der erste, kleine Schritt Richtung Zukunft sein? 

eingereicht von:

KeY – systemische Beratung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.